Direkt zum Inhalt
  • 30 Jahre Biohof Achleitner

    Vom kleinen Hofladen zum mittel-ständischen Unternehmen mit rund 150 Mitarbeitern und einem Netzwerk von über 100 Bio-Betrieben haben Günter und Ilse Achleitner ihr Unternehmen in den letzten Jahrzehnten entwickelt – immer beständig ihrer großen Vision „mehr Bio in und für Österreich“ folgend. Begonnen hat alles in der eigenen Bio-Landwirtschaft in Pupping, die heuer ihr 30-jähriges Jubiläum feiert!
    Bio hört bei den Achleitners nicht am Feldrand auf – deshalb wurde das zusätzlich zum Hof errichtete Vermarktungsgebäude mit großem Bio-Frischmarkt und Restaurant in Eferding als Passivhaus mit regionalen Baustoffen wie Holz, Lehm & Stroh und einem innovativen Energiekonzept konzipiert. Den Lebensmitteln selbst wird höchste Achtung entgegengebracht. Nicht verkaufsfähiges Obst und Gemüse wird aussortiert und vor Ort verarbeitet, nur Abfälle kommen in die Kompostieranlage und schließen so den Nix-Wegwerfen-Kreislauf. Täglich sind Günter und Ilse Achleitner dafür dankbar, dass sie mit ihrer Arbeit beste Biolebensmittel anbauen, genießen und gleichzeitig die Schöpfung bewahren können.

    TIPP: Ihre Vision haben Günter und Ilse anlässlich des Jubiläums im neuen Biohof- Film festgehalten – jetzt zu sehen unter www.biohof.at/biohof-film

  • Handwerk hat goldenen Boden

    In Eferding kann man diesen Sinnspruch gleich wörtlich nehmen. Denn mit der Innenausstatterfirma Doplbauer schön wohnen & schenken würden sich selbst so ausgefallene Einrichtungswünsche wohl verwirklichen lassen. Beeindruckend lang zeigt sich jedenfalls die Liste der traditionellen Handwerksbetriebe in Eferding. Vom Tischlerbetrieb wie Geinöcker oder Pecherstorfer, über Hafnermeister Julian Meindl oder den Installateursbetrieb Maier&Stelzer, ETB Elektrotechnik Gruber, Ortho Schuhtechnik bis zu den Genusshandwerken Bäckerei Moser, Brandl, Vogl und den Meisterbetrieben Gerberei Artner, Blumenhandwerk Elke und Blumen Ingrid spannt sich der Bogen – um nur einige zu nennen.

    Alle Mitgliedsbetriebe vom Stadtmarketing und Tourismus Eferding sind auf Seite 12 und 13 noch im Detail angeführt. Der handwerkliche Meistertitel war bereits im Jahr 2018 im achtstufigen Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR) auf Stufe 6 zugeordnet und somit dem akademischen Bachelor gleichgestellt worden. Was treibt nun die Inhaber eines Meistertitels an, der nun auch als Berufstitel in den persönlichen Dokumenten geführt werden darf.
    Dazu meint Julian Meindl, der seit 2016 als Keramiker selbstständig ist und 2017 die Meisterprüfung als Hafner abgelegt hat: „Ein wichtiger Bestandteil meines Lebens ist Design, Kunst, Kultur, klassische Musik und Reisen. Es ist mir eine Herzensangelegenheit bereits in der Planungsphase auf die Wünsche, Bedürfnisse und den Lebensstil der Kunden und Kundinnen einzugehen und dadurch einen Ofen zu bauen, der sich optimal in deren Lebensraum einbindet und Wohlbefinden für die ganze Familie schafft.“

    Bei Petra und Michael Pecherstorfer – wohnen mit allen Sinnen - wird traditionelles Tischlerhandwerk mit modernem Design kombiniert. Professionelle Beratung, die Personalisierung von Designwünschen beim Einrichten und schlussendlich der bequeme Service, alles aus einer Hand zu bekommen, führt zu zufriedenen Kunden und Kundinnen. Das zeigen auch eindrucksvoll die Kundenstories auf der Homepage www.ihre-tischlerei.at. Beim 19. Internationalen Brotwettbewerb 2020 ist mit 55 Medaillen und Auszeichnungen die Bäckerei & Konditorei Moser ganz vorne gelandet. Das beste Brot Oberösterreichs und an vierter Stelle im Bundesvergleich – das ist ein Grund ganz herzlich zu gratulieren.  Mit einem Ehrenpreis für das breite handwerkliche Können und Rang 4 in der Gesamtwertung  zählt Moser zu den Top-Handwerksbäckern Österreichs. „Wir sind über das Ergebnis mehr als glücklich. Gerade in dieser herausfordernden Zeit sind die Auszeichnungen eine tolle Motivation“, so Christina Moser-Wachtveitl, die mit ihrem Team auch unter den derzeitigen Einschränkungen voller Engagement täglich für frisches Brot und Gebäck aus regionalen Zutaten sorgt.

    Bei nationalen und internationalen Wettbewerben werden die MitarbeiterInnen der Eferdinger Betriebe immer wieder ausgezeichnet und spätestens da zeigt sich, dass Handwerk wirklich einen goldenen Boden hat…

  • Ein starkes Immunsystem war selten so wichtig wie heute!

    In Zeiten von sich ausbreitenden Virus-Erkrankungen stellen sich immer mehr Menschen die Frage, wie sie ihre Abwehrkräfte stärken und ihr Immunsystem unterstützen können. Wir haben gute Neuigkeiten für Sie: Sie können einiges tun, um langfristig Ihre Gesundheit zu bewahren.
    Aktives Muskeltraining ist – allem voran – die Nummer 1, wenn Sie Ihren Abwehrkräften etwas Gutes tun wollen, aber auch eine ausgewogene Ernährung, erholsamer Schlaf, möglichst wenig Stress und viel Zeit mit Freunden tragen einen großen Teil zu Ihrer Gesundheit bei.

    Mit kleinen Schritten einen großen Beitrag  leisten
    Wir zeigen Ihnen im Studio und durch gezielte fachliche Vorträge, wie Sie mit kleinen Schritten einen großen Beitrag zur Stärkung Ihrer Abwehrkräfte leisten können – und zwar auf allen Ebenen: körperlich, mental und in Ihrer unmittelbarer Umgebung! Auf diese Weise machen Sie nicht nur Ihr Immunsystem fit gegen Erreger und Viren, sondern minimieren auch gleichzeitig die Gefahr, Keime und andere Störenfriede aus Ihrer Umgebung aufzunehmen. Gesundheit von innen und außen – weil doppelt besser wirkt!

    Das Immunsystem - die körpereigene Apotheke
    Unsere körpereigene Abwehr schützt uns mit einem raffnierten System vor schädlichen Einflüssen. Wichtige Abwehr-Bollwerke sind unsere Haut, die Schleimhäute sowie Körperflüssigkeiten (z. B. Magensaft, Speichel, Tränenflüssigkeit). Überwindet ein Keim diese Bollwerke, wird unser Immunsystem aktiv. Das Lymphsystem mit den weißen Blutkörperchen (Leukozyten) spielt dabei die Hauptrolle. Zuerst werden die Immunzellen der sogenannten unspezifischen Abwehr aktiv: Fresszellen, Killerzellen und chemische Botenstoffe. Diese bekämpfen alles, was für den Körper fremd oder schädlich ist. Sie werden dabei unterstützt von den Zellen der spezifischen Abwehr (B- und T-Zellen). Diese können bestimmte Erreger identifzieren und ganz gezielt bekämpfen, z.B. mit Antikörpern, die genau gegen diesen einen Erreger produziert werden. Das spezifsche Immunsystem kann sich an Eindringlinge erinnern und deshalb bei einer erneuten Infektion schnell reagieren. Die Wissenschaftler sind sich einig, dass körperliche Fitness eines der wichtigsten Faktoren  für  starke  Abwehrkräfte  ist. Menschen mit Übergewicht, zu wenig Muskulatur oder Bewegungsmangel-erscheinungen sind deutlich mehr gefährdet als körperlich fitte und aktive Menschen.

    Florian Taugwalder und Christian Prechtl, die Inhaber von INJOY Eferding, geben zu diesem Thema einen Vortrag:
    Stärkung des Immunsystems Donnerstag, 15. Oktober, 19 Uhr
    Anmeldung unter 07272 / 3272.
    Auf Grund der COVID19-Regeln reservieren Sie sich bitte einen Platz!

  • EFERDING LIEFERT das Besondere !

    Nach der großen Stille nehmen die Betriebe in der liebenswerten Einkaufsstadt Eferding wieder Fahrt auf und freuen sich darauf, unter den neuen Gegebenheiten die Kunden und Kundinnen wieder persönlich in den Geschäften begrüßen zu dürfen.

    Abstand zueinander halten wird auch weiterhin ganz wichtig sein und der persönliche Schutz der eigenen Gesundheit sowie der Mitmenschen fließt in alle Überlegungen zum behutsamen Hochfahren der Wirtschaft ein. Sehr viele Geschäfte und Gastronomiebetriebe bieten zusätzlich einen Liefer-, Bestell-, Abholservice an. Eine Kurzübersicht dazu finden Sie HIER.

    Die Vielfalt der Eferdinger Geschäfte zeigt sich bei den vielen verschiedenen Lösungen, die sich die Betriebe einfallen haben lassen, um den Kunden und Kundinnen weiterhin den regionalen Einkauf zu ermöglichen. Das gemeinsame Anpacken und Zusammenhalten werden großgeschrieben.

    Gutscheine sind heuer ein beliebtes Geschenk zum Muttertag. Der Eferdinger Einkaufsgutschein kann in mehr als 90 Mitgliedsbetrieben eingelöst werden – erhältlich bei den vier Banken Oberbank, Raiffeisenbank, Sparkassa und Volksbank in Eferding, sowie bei der Fa. Doplbauer schön wohnen & schenken am Stadtplatz.

    EFERDING LIEFERT das Besondere ! Abhol-Liefer-Service
  • Eferdinger Kaufleute stellen ihre Vertriebswege um

    Wirtschaft in Zeiten von Corona heißt vor allem eines: alles ist anders. Sehr rasch haben daher viele Firmen in Eferding auf Lieferbetrieb, Zustellung oder kontaktlosen Rampenverkauf umgestellt.

    Und die Kunden und Kundinnen nehmen das neue Angebot begeistert an. Zusätzlich haben die vielen Nahversorger in Eferding seit Anbeginn der Krise geöffnet und sichern den lebensnotwendigen Einkauf, so wie die Handwerksbetriebe bei Notfällen weiterhin Reparaturen und Lieferungen anbieten dürfen. Der Verein der Eferdinger Kaufleute - das Stadtmarketing und Tourismus Eferding – besteht als Verein seit mehr als 40 Jahren. Natürlich wurden und werden dort alle vorhandenen Kanäle genutzt, um die Mitglieder zu unterstützen.

    Bei allen Aktivitäten geht immer die Gesundheit vor. Wer die Eferdinger Kaufmannschaft insgesamt unterstützen will, kann bei den Banken nach wie vor gerne die beliebten Eferdinger Einkaufsgutscheine zum Beispiel als Muttertagsgeschenk einkaufen. Wer sein Lieblingsgeschäft besonders unterstützen möchte, darf gerne auch die Gutscheine des jeweiligen Geschäftes erwerben. Einfach anrufen oder auf die Homepages der Betriebe schauen.

    Die Vielfalt der Eferdinger Geschäfte zeigt sich bei den vielen verschiedenen Lösungen, die sich die Betriebe einfallen haben lassen, um den Kunden und Kundinnen weiterhin den regionalen Einkauf zu ermöglichen. Das gemeinsame Anpacken und Zusammenhalten werden großgeschrieben. So bewahrheitet sich wieder einmal das Motto der Eferdinger Kaufmannschaft: Eferding – Finde das Besondere!

    Eferdinger Kaufleute stellen ihre Vertriebswege um
CORONAVIRUS: Hilfestellungen
Eferdinger Wochenmarkt - Jeden Freitag von 14:00 bis 18:00 Uhr am Stadtplatz Eferding